2020

Theater Bronschhofen

«Wie wär's mit Tee? »

Mit „Wie wär’s mit Tee?“, einer Komödie in drei Akten von Enrico Maurer (Breuninger-Verlag) und unter der Regie von Ruth Keller, durfte das Theaterpublikum wiederum einen unterhaltsamen und spannenden Theaterabend geniessen.

 

Im altehrwürdigen Nobelhotel ˮImperialˮ sollen die Dreharbeiten für seinen neuen Film ˮtödliche Liebeˮ, eine triviale Krimi-Komödie, stattfinden. Vor der Ankunft des grossen Henry Böhm herrschte im Hotel ˮImperialˮ mit dem Herrichten der Luxussuite allerhand Hektik. Der zynische Hoteldirektor Alexander Nauer mit seiner schleimigen Art und seiner störenden Schwester Katharina lösen etliche Unruhe aus. Auch die frisch verliebte und mitteilsame Regieassistentin Isabelle Steiner und die sehr offenherzige Filmpartnerin Carmen Kaiser tragen das ihre zur allgemeinen Verwirrung bei. Was aber alle, ausser dem vertrauensvollen Zimmerkellner Felix Hubacher nicht wissen, ist die Absicht und der Hintergedanke, mit welcher Henry Böhm die attraktive Journalistin Julia Martin für ein Interview in seine Suite eingeladen hat. Vergeblich versucht der verzweifelte Zimmerkellner Felix Hubacher, den Henry Böhm in seinen absurden Plan eingeweiht hat, ihn von seinem furchtbaren Vorhaben abzubringen. Völlig unverhofft taucht dann auch noch Igor Petrow, der bewaffnete ˮSchrecken des Ostensˮ, auf und trägt das Seine zur allgemeinen Verwirrung bei.

 

Das Publikum war bei allen Aufführungen begeistert und bedankte sich jeweils mit grossem Applaus.

Das Bühnen-Ensemble

Das Stück

Die Produktionscrew

Impressionen

Theater Bronschhofen

c/o Ruth Keller

Maugwilerstrasse 2

CH-9552 Bronschhofen

 

Festnetz  071 911 98 45

Mobile  077 447 53 11

 ruth.kellers@bluewin.ch

  • Facebook
  • Instagram